Mittwoch, 31. März 2010

Öl des Monats April 2010

Grapefruit
Citrus paradisi

Familie:                           Rutaceae (Rautengewächse)

Standort:                         Hauptanbaugebiete sind tropischen Gebiete wie USA (Florida, Texas), Südeuropa, Israel und Zypern.

Aussehen:                       Die Frucht wächst auf einem immergrünen Baum, dessen Blätter rund und glänzend sind. Er kann 2 – 15 m hoch wachsen. Seine Äste haben kurze Dornen. Die Früchte hängen traubenartig an den Ästen. Die Frucht selber ist ca. 15 cm im Durchmesser und hat eine gelbe, glatte Schale. Das Fruchtfleicht ist hellgelb bis dunkelrot.

Destilliertes Organ:         Schale. Gewonnen durch Kaltpressung.

Ertrag:                             0,5 – 1% ätherisches Öl

Anmerkung:                    Das Öl wirkt phototoxisch und kann Hautreizungen hervorrufen.

Die Grapefruit wirkt besonder auf das Scheitelchakra.

Sprüche wie;
-          Ich könnte nur schlafen….
-          Die Zeit rennt an mir vorbei…
-          Ich bekomme nichts gebacken…
gehören zur Grapefruit.

Frisch, munter, frei fühlt sich die Grapefruit. Sie weckt uns aus unserem Winterschlaf und spornt uns an, die ersten warmen Frühlingstage zu genießen. Ihr Duft ist so aufmunternd und mitreißend, dass uns kaum anderes übrig bleibt, als fröhlich den Tag zu genießen. Grapefruit macht Lust auf mehr, auf eine Erneuerung. Auf einen Frühjahrsputz.

Die Grapefruit wurde erstmals Anfang des 18. Jahrhunderts in Barbados entdeckt. Recht schnell wurde sie in dem tropischen Florida angebaut und weltweit eine Delikatesse. Ihren Namen verdankt die Grapefruit ihrem traubenartigen Fruchtstand an den Bäumen („Grape“ kommt aus dem englischen und heißt übersetzt „Traube“).  Die Grapefruit wird gerne mit der Pampelmuse verglichen, doch handelt es sich um zwei unterschiedliche Früchte. Die Grapefruit ist eine natürliche Hybride aus der Orange und der Pampelmuse. Sie hat den Vorteil, dass sie bei der Lagerung nachsüßt.

In einer Studie von Dr. Alan Hirsch, Gründer und Direktor der neurologischen Smell & Taste Treatment and Research Foundation in Chicago / USA, wurde festgestellt, dass der Geruch von Grapefruit die Wahrnehmung der Männer beeinflusst. Zwei Gruppen sollten das Alter verschiedener Frauen schätzen. Die Gruppe die vorher an Grapefruitöl gerochen hatte, schätzte die Frauen jünger.

Als Frühjahrskur empfehle ich 1x täglich 1 Tropfen Grapefruitöl in einem Glas Wasser.  Erfrischt und wirkt wie eine Verjüngungskur für den Körper. Sollte aber nicht länger als 3 Wochen angewendet werden. Es könnte dann sein, dass man Sie für ein Kind hält.

               
Text: © Tina Böhm - Rodenberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen