Mittwoch, 31. August 2011

Öl des Monats "September 2011"

Damaszenerrose
(Rosa damascena)

Familie: Rosaceae (Rosengewächse)

Standort: Die Damaszener-Rose, wie sie auch genannt wird, stammt ursprünglich aus Kleinasien. Sie wurde wegen ihres betörenden Duftes frühzeitig in vielen Ländern kultiviert. Heute sind für die Parfümindustrie Bulgarien, Türkei und Marokko die Hauptanbaugebiete

Aussehen: Der dornige Rosenstrauch mit den vollen, buschigen, rosa Blüten, kann bis zu 2 Meter hoch wachsen. Der Stamm ist kräftig und die Blätter am Rand leicht gezackt.

Destilliertes Organ: Blüten

Ertrag: Es werden ca. 5000 kg Rosenblätter benötigt um 1 Liter ätherisches Öl zu gewinnen. Durch den geringen Ertrag wird heute oft das ätherische Öl durch Extraktion gewonnen. Das ätherische Öl der Rose gehört zu den teuersten Ölen.  

Anmerkung: Der sehr intensive Geruch des Damaszenerrosenöls wirkt betäubend und in großen Mengen kann es sogar zur Ohnmacht kommen. In alten Schriften wird beschrieben, das Cleopatra ihre Männer mit Rosenduft narkotisierte. Daher empfiehlt es sich die ätherischen Öle der Rose nur in ganz geringer Dosis zu verwenden.
C
Die Rose wirkt auf den Solarplexus (3. Chakra) und ist dem Element Feuer zugeordnet.

Sprüche wie;
  •  Man sagt ich wäre lieblos…
  •  Mir fehlt die Leidenschaft…
  •  Ich bin das hässliche Entlein…
führen zur Damaszenerrose.

Ein Duft so königlich wie die Pflanze selbst. Majestätisch und würdevoll zieht der Duft der Damaszenerrose durch die Geruchsknospen. Vermittelt mir Eleganz und ein hauch von Luxus. Anmutig zeigt er mir den sinnlichen Tanz meiner Sinne. Lädt mich zum harmonischen Rausch ein und vermittelt mir die innere Schönheit. Lehrt mich, mich zu lieben.

Traditionell wird die Rose die „Königin der Blumen“ genannt. Das kommt nicht nur von ihrer äußeren Schönheit, sonder liegt auch an dem herrlichen Duft den sie verströmt. Der Alchemist Avicenna, arabischer Arzt und Alchemist, war vermutlich der erste der die Rosenblätter destilliert hat. Bereits vor der Zeit wurden durch Auszüge mit Öl oder Wasser, der Duft der Rose eingefangen. Egal ob medizinisch oder kosmetisch, die Rose vermittelt eine Vollkommenheit und ist das Symbol der Liebe.
In den arabischen Ländern symbolisiert die Damaszenerrose die Reinheit und Unberührtheit. Deswegen wird sie auch heute noch in vielen Ritualen mit eingebracht. Inzwischen hat die Damaszenerrose einen weltweiten Ruhm erreicht und ist vom Markt nicht mehr wegzudenken

Tipp: Ein Wattebausch mit Rosenwasser oder –hydrolat benetzen und 10 min. auf die Augen legen. Dazu eine schöne Entspannungsmusik. Das macht müde Augen munter und klärt den Blick ☺.

© Tina Böhm – Rodenberg 2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen