Dienstag, 4. September 2012

Buchweizen-Mandel-Küchlein

Ab und zu experimentier ich gerne, wenn es ums Backen geht. Ich habe inzwischen eine kleine Auswahl an Formen. So habe ich mir letztes Jahr in Frankreich eine Muffinbackform gekauft, wo die Formen wie kleine Topfkuchen aussehen. Schnell im Handumdrehen hat man für Gäste kleines Fingerfood Küchlein.


Da ich in meiner Ausbildung in Ernährungs- und Regenerationstherapie gelernt habe mich den natürlichen Lebensmitteln zu widmen, wandele ich auch gerne mal herkömmliche Rezepte ab.


Das Rezept für meine Buchweizen-Mandel-Küchlein habe ich selbst entworfen und meine Familie und Gäste mögen diese Küchlein inzwischen so gerne, dass ich immer wieder nach dem Rezept gefragt werde. Deswegen hier das Rezept:

100g Butter
100g Honig (oder auch Birkenzucker)
60g Buchweizenmehl, frisch gemahlen
60g geriebene Mandeln
1 TL Backpulver
60g Vollmilch
1 Ei
3 Tr. Zitronenöl (als Variante B 2 Tr. Kakaoextrakt und 1 Tr. Pfefferminze)



Butter, Zucker und Ei cremig rühren. Buchweizenmehl mit den geriebenen Mandeln und Backpulver mischen zur Creme hinzu geben. Milch dazugeben und verrühren.
In kleine Kuchenförmchen oder Minimuffinformen (mit Butter einfetten) füllen. Bei 180° C oder 160° C im Umluftherd 25 Min. backen. 10 Min. abkühlen lassen, dann stürzen.



Eine kleine Köstlichkeit zum Kaffee. 

Viel Spaß beim nachmachen!

1 Kommentar:

  1. Liebe Tina,

    das ist ja eine mmmhhhh leckere "Geschichte", zum reinbeißen! Danke für das Rezept, werde es ausprobieren.

    Herzlichst Chriatine

    AntwortenLöschen