Montag, 4. Oktober 2010

Farfalla Kongress 02. / 03.10.2010, Zürich / Schweiz



Meine Eindrücke vom Aromakongress der Firma Farfalla 
vom 02. / 03.10.2010 im Botanischen Garten Zürich / Schweiz.



Selten habe ich so eine gemischte Atmosphäre von Aromaeinigkeit gefühlt. Die vielen Vorträge haben mir gezeigt, dass es durchaus nicht mehr nur um Aromatherapie und Aromapflege geht. Es geht, zu meiner großen Freude, um das Bewusstsein, den Menschen nicht nur als Patienten zu sehen, sonder als ganzen Menschen. Wobei einige noch nicht verinnerlicht haben, wo der ganze Mensch aufhört und die Therapie anfängt und andere das Wohlbefinden des Menschen als ganzheitliches Problem sehen. Dabei sollte es als selbstverständlich gesehen werden, dass die Natur auch ihre Grenzen hat. Die Verantwortung liegt bei allen, die mit ätherischen Ölen, Hydrolaten und Basisölen arbeiten. Nicht nur bei denen, die für das „Wohlfühlen“ zuständig sind. 
Wichtig ist, dass die Aromatherapie, Aromapraxis, Osmologie, Aromatologie usw. an einen Strang ziehen und ein Netzwerk bilden. Therapie, Pflege, Kultur und Prävention sollten Hand in Hand erfolgen. Ziel sollte sein, den Kunden, Patienten oder Klienten durch den Dschungel der verschiedenen Düfte zu führen, alle Bereiche können lehren und lernen, jeder auf seine Art und Weise, ohne Konkurrenz oder Neid zu fühlen.

Wenn an vielen kleinen Orten,
viele kleine Menschen,
viele kleine Dinge tun,
kann es das Gesicht der Welt verändern.
(Afrikanisches Sprichwort)

Ihre / Eure

Tina Böhm
Aroma-Gesundheitspraktikerin (BfG)

© 2010 Aromapraxis Tina Böhm - Rodenberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen